1. Mannschaft 2015/16
1. Mannschaft 2015/16

Ansprechpartner:

Trainer:     Arek Koltunski     Tel.:   +352 621 597043

                                          email: koltunski@op.pl

 

Co-Trainer:Thomas Neuhaus  Tel.:   0151 67711036

                                          email: neuhaus.t@online.de

 

 

10.08.2015 1. Kreispokalrunde

Gestern mussten wir in der ersten Runde des Kreispokals zum Derby in Rittersdorf antreten.
Von Anfang an hatten wir mehr Spielanteile, brachten uns aber immer wieder selbst in Bedrängnis. So wurden Bälle aus der Abwehr zu schlampig nach vorn gespielt, oftmals wurde das Dribbling gesucht, wo ein kurzer Pass besser gewesen wäre oder es wurde überhastet mit langen Bällen nach vorne gespielt. Allerdings konnten die Rittersdorfer hieraus kein Kapital schlagen. Chancen unserseits gab es ebenfalls nicht zu verzeichnen. Lediglich nach ruhenden Bällen herrschte etwas Gefahr im Strafraum der Heimmannschaft. So fiel das 1:0 für Rittersdorf auch mehr oder weniger aus dem Nichts. Bereits am Mittelkreis waren wir zu weit von den Gegnern weg, so dass der Ball zu Alex Paltzer kam, dieser direkt auf Paddy Rings weiterspielte und dieser wiederum von der rechten Seite direkt Richtung Tor abzog. Stefan konnte den Ball zwar noch mit dem Fuß parieren, traf dabei allerdings Stefan Rausch und der Ball landete von dessen Bein im eigenen Tor. 
Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, so dass beim Stand von 1:0 die Seiten gewechselt wurden. 
In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Wir waren die spielbestimmende Mannschaft konnten jedoch vorerst immer noch keine zwingenden Chancen kreieren. So dauerte es bis zur 70. Minute bis wir den Ausgleich erzielen konnten. Im Anschluss an einen Freistoß köpfte Philipp Richtung Tor, Andreas Hilden konnte den Ball zusammen mit der Latte noch klären, allerdings nur in den Lauf von Marian, der die Kugel dann per Kopf ins Netz drückte. Zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient.
Das Spiel wurde nun ruppiger und gerade auf Seiten der Rittersdorfer handelten sich nun mehrere Spieler gelbe Karten ein. Bis zum Schluss sollte dann allerdings nicht mehr viel Nennenswertes passieren, so dass es bei schwülen Temperaturen in die Verlängerung ging.

Hier erwischten wir den besseren Start und waren weiterhin spielbestimmend. Nach 100 Minuten war es dann Dominik Kaspari, der uns in Führung brachte. Patrick Pichler setze sich auf der rechten Seite gut durch, legte den Ball auf den 16er zurück und den Rest besorgte Dominik dann per Flachschuss in die linke Ecke. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten wir dann im Anschluss an einen Eckball auf 3:1 erhöhen. Stefan Neuhaus war der Torschütze. In der Halbzeit der Verlängerung nahmen wir uns dann vor, das Ding gegen 10 Leute (Maurice Hugo war verletzungsbedingt nicht mehr dabei) locker zu Ende zu spielen. Als dann kurz nach Wiederanpfiff auch noch Alex Paltzer mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde, schien alles gelaufen. Dennoch konnte Rittersdorf noch den Anschlusstreffer erzielen. Eine zu kurze Kopfballabwehr von Marc kam postwenden zurück und Domenik Grün konnte aus der Drehung das 3:2 besorgen.
In der Folge spielten wir viele Angriffe trotz doppelter Überzahl sehr schlecht zu Ende und vergaben durch Marian, Stefan Neuhaus und Philipp weitere gute Chancen. Trotzdem sollte es uns vorbehalten sein den nächsten Treffer zu erzielen. Nach einem langen Diagonalpass verließ Andreas Hilden sein Tor, war auch als erster am Ball, allerdings landete sein Klärungsversuch in der Mitte bei Stefan Neuhaus, der aus gut 30 Metern ins leere Tor traf. Nun sollte der Deckel aber drauf sein. Denkste! Mit dem nächsten langen Ball in unseren Strafraum bekam Rittersdorf wieder die Chance zum Anschluss. Aus meiner Position nicht genau zu sehen, entschied der Schiri auf Handspiel unseres Abwehrspielers. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rene Lamberty.
In der Folge noch eine Möglichkeit für uns, welche aber auch erbärmlich liegen gelassen wurde.
Sei es drum. Nach 122 Minuten pfiff der Schiri das Spiel dann ab.

Fazit: Eine sehr gute kämpferische Leistung der gesamten Truppe über die kompletten 120 Minuten. Die meiste Zeit waren wir die überlegene Mannschaft. Das einzige was man uns vorwerfen kann bzw. muss ist die mangelnde Chancenverwertung und das schlampige Agieren in der zweiten Hälfte der Verlängerung. Gegen 9 Leute noch zwei Gegentreffer zu kassieren, darf nicht passieren.
Letztendlich geht der Sieg aber in Ordnung.

Am kommenden Sonntag treffen wir nun in der 2. Runde des Pokals auf die Mannschaft aus Prüm.
Anstoß ist um 15:00 Uhr in Wißmannsdorf.

Auch unsere 2. Mannschaft war erfolgreich und konnte gegen die 2. Mannschaft der SG Efeu mit 4:0 gewinnen. Die Tore erzielten hier Daniel Meier (2), Norbert Fleckner und Christian Theisen.

 

Es spielten: Stefan Schomer – Dominik Kaspari, Marc Reisen, Michael Meyers – Arek Koltunski , Kevin Müller – Stefan Rausch(57. Philipp Paltzer), Stefan Neuhaus, Christian Müller (90. Matthias Biersbach) – Patrick Pichler – Marian Calin